Lavoisier S.A.S.
14 rue de Provigny
94236 Cachan cedex
FRANCE

Heures d'ouverture 08h30-12h30/13h30-17h30
Tél.: +33 (0)1 47 40 67 00
Fax: +33 (0)1 47 40 67 02


Url canonique : www.lavoisier.fr/livre/sciences-humaines-et-sociales/einsatz-und-nutzung-des-geschichtsschulbuches-in-osterreich/descriptif_3889671
Url courte ou permalien : www.lavoisier.fr/livre/notice.asp?ouvrage=3889671

Einsatz und Nutzung des Geschichtsschulbuches in Österreich, 1. Aufl. 2019 Eine Large-Scale-Untersuchung bei Schülern und Lehrern

Langue : Allemand

Auteurs :

Couverture de l’ouvrage Einsatz und Nutzung des Geschichtsschulbuches in Österreich
In der Auseinandersetzung mit historischem Lernen fehlen in der Regel empirische Erkenntnisse aus dem Feld. Dieses Buch, das sich mit dem Einsatz bzw. der Nutzung von Geschichtsschulbüchern im österreichischen Schulsystem im Bereich der Sekundarstufe I beschäftigt, präsentiert daher Einblicke aus der Perspektive von Lehrenden und Lernenden. Damit gelingt es, die österreichische Situation erstmalig breiter zu beleuchten. Es werden dazu nicht nur die Ergebnisse der Befragungen von über 1.000  Schüler_innen und ca. 300 Lehrer_innen dargestellt, sondern die sich ergebnendne Einsichten werden auch an die geschichtsdidaktische Debatten rückgebunden. Damit stehen das Arbeiten mit historischen Quellen ebenso im Fokus, wie die fachspezifische Kompetnezorientierung.

In der Auseinandersetzung mit historischem Lernen fehlen in der Regel empirische Erkenntnisse aus dem Feld. Dieses Buch, das sich mit dem Einsatz bzw. der Nutzung von Geschichtsschulbüchern im österreichischen Schulsystem im Bereich der Sekundarstufe I beschäftigt, präsentiert daher Einblicke aus der Perspektive von Lehrenden und Lernenden. Damit gelingt es, die österreichische Situation erstmalig breiter zu beleuchten. Es werden dazu nicht nur die Ergebnisse der Befragungen von über 1.000  Schüler_innen und ca. 300 Lehrer_innen dargestellt, sondern die sich ergebnendne Einsichten werden auch an die geschichtsdidaktische Debatten rückgebunden. Damit stehen das Arbeiten mit historischen Quellen ebenso im Fokus, wie die fachspezifische Kompetnezorientierung.

Inhalt
  • ​Forschungsstand zur Nutzung von Geschichtsschulbüchern
  • Nutzung des Schulbuches durch Lehrer und durch Schüler
  • Fachspezifische Kompetenzorientierung als Herausforderung

Zielgruppen
  • Studierende und Dozierende der Didkatik der Geschichte
  • Geschichtslehrer
Die Autoren
​Ulrike Kipman, Professorin für Bildungsforschung und Diagnostik an der Pädagogischen Hochschule Salzburg

Christoph Kühberger, Universitätsprofessor für Geschichts- und Politikdidaktik am Fachbereich Geschcihte der Universität Salzburg

Ulrike Kipman, Professorin für Bildungsforschung und Diagnostik an der Pädagogischen Hochschule Salzburg

Christoph Kühberger, Universitätsprofessor für Geschichts- und Politikdidaktik am Fachbereich Geschcihte der Universität Salzburg

Erstmalig breit abgesicherte empirische Ergebnisse zur Arbeit mit Geschichtsschulbüchern im Geschichtsunterricht
Praxisrelevante Ergebnisse für die Lehrerausbildung und für die Schule
Offenlegung der wissenschaftlichen Instrumente, die wieder eingesetzt werden können

Date de parution :

14.8x21 cm

À paraître, réservez-le dès maintenant

Prix indicatif 59,15 €

Ajouter au panier
En continuant à naviguer, vous autorisez Lavoisier à déposer des cookies à des fins de mesure d'audience. Pour en savoir plus et paramétrer les cookies, rendez-vous sur la page Confidentialité & Sécurité.
FERMER