Lavoisier S.A.S.
14 rue de Provigny
94236 Cachan cedex
FRANCE

Heures d'ouverture 08h30-12h30/13h30-17h30
Tél.: +33 (0)1 47 40 67 00
Fax: +33 (0)1 47 40 67 02


Url canonique : www.lavoisier.fr/livre/physique/virtuelle-prototypen-fur-lamellenventile-in-pkw-kaltemittelverdichtern/descriptif_3886389
Url courte ou permalien : www.lavoisier.fr/livre/notice.asp?ouvrage=3886389

Virtuelle Prototypen für Lamellenventile in Pkw-Kältemittelverdichtern, 1. Aufl. 2019 Coll. AutoUni – Schriftenreihe, Vol. 135

Langue : Allemand

Auteur :

Couverture de l’ouvrage Virtuelle Prototypen für Lamellenventile in Pkw-Kältemittelverdichtern

Jakob Hennig führt eine Untersuchung transienter Strömungs- und Schwingungsvorgänge an Lamellenventilen eines Pkw-Kältemittelverdichters auf Basis numerischer Simulationsmethoden durch. Unter Anwendung der Zwei-Wege-Kopplung von Struktur- (FEM) und Fluid-Submodellen (CFD) erstellt er dreidimensionale Ventilprototypen, welche die charakteristische Fluid-Struktur-Interaktion (FSI) wiedergeben. Die virtuellen Ventilprototypen werden anhand experimenteller Versuchsergebnisse in Bezug auf ihr stationäres und dynamisches Verhalten validiert. Auf Basis der validierten 3D-Ventilprototypen stellt der Autor eine Methode zur virtuellen Kalibrierung reduzierter Ventilmodelle vor, welche er auf die Ventileinheit eines CO2-Axialkolbenverdichters anwendet.

Der Autor
Jakob Hennig studierte an der TU Bergakademie Freiberg Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Thermofluiddynamik. Er arbeitet in der Forschung und Entwicklung bei einem großen Automobilhersteller am Standort Wolfsburg im Themenfeld der Elektrotraktion.

Modellierung von Verdichter-Lamellenventilen.- Angewandte Simulationsmethoden: CFD, FEM und FSI-Simulation.- Erstellung und Validierung virtueller Ventilprototypen.- 1D-Modellkalibrierung mittels virtueller 3D-Prototypen.- Berechnung der Indikatordiagramme eines CO2-Axialkolbenverdichters.

Jakob Hennig studierte an der TU Bergakademie Freiberg Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Thermofluiddynamik. Er arbeitet in der Forschung und Entwicklung bei einem großen Automobilhersteller am Standort Wolfsburg im Themenfeld der Elektrotraktion.

Tiefergehende Funktionsanalyse mittels FSI-Simulation

Date de parution :

Ouvrage de 186 p.

14.8x21 cm

Disponible chez l'éditeur (délai d'approvisionnement : 15 jours).

39,43 €

Ajouter au panier
En continuant à naviguer, vous autorisez Lavoisier à déposer des cookies à des fins de mesure d'audience. Pour en savoir plus et paramétrer les cookies, rendez-vous sur la page Confidentialité & Sécurité.
FERMER