Lavoisier S.A.S.
14 rue de Provigny
94236 Cachan cedex
FRANCE

Heures d'ouverture 08h30-12h30/13h30-17h30
Tél.: +33 (0)1 47 40 67 00
Fax: +33 (0)1 47 40 67 02


Url canonique : www.lavoisier.fr/livre/autre/konflikt-kultur-und-interpretation/descriptif_3482325
Url courte ou permalien : www.lavoisier.fr/livre/notice.asp?ouvrage=3482325

Konflikt, Kultur und Interpretation, 1996 Eine Diskursanalyse des öffentlichen Umgangs mit dem Nationalsozialismus Coll. Studien zur Sozialwissenschaft, Vol. 168

Langue : Allemand

Auteur :

Couverture de l’ouvrage Konflikt, Kultur und Interpretation
Die Studie basiert auf der Überlegung, daß der Nationalsozialismus das zentrale Bezugsereignis der deutschen politischen Kultur bildet. Die Legitimität des politischen Systems der Bundesrepublik bedarf einer beständig aufs Neue zu leistenden symbolischen Abgrenzung zum Nationalsozialismus. Der Umgang mit dieser Zeit ist aus diesem Grund normativ reglementiert. Wo frühere oder gegenwärtige Verfehlungen einzelner Repräsentanten des politischen Systems öffentlich bekannt werden, entbrennen Konflikte um die normative Angemessenheit ihrer Handlungsweisen. Die Akteure solcher Konflikte ringen in ihrem Bezug auf die Vergangenheit um Macht, Legitimität und Anerkennung in der Gegenwart. In diesen Auseinandersetzungen wird eine "legitime Sichtweise der Vergangenheit" erzeugt, die dem politischen Handeln der Gegenwart Optionen eröffnet und Restriktionen auferlegt. Die Erzeugung solcher Sichtweisen bildet den Gegenstand dieser Untersuchung.
Einleitende Bemerkungen - Vergangenheit im Kontext von Normalisierung und Dramatisierung: Ein Interpretationsrahmen - Anmerkungen zum methodisch/methodologischen Bezugsrahmen der Studie - Der Fall Globke: Legitimitätsbegründung durch Abgrenzung und Integration - Der Fall Filbinger: 'Endlich Schluß mit Heuchelei und Pharisäertum' - Der Fall Stolpe: Abgrenzung und Integration im Prozeß der Neuordnung des politischen Systems - Die Konflikte um Globke, Filbinger und Stolpe in vergleichender Perspektive - Abschließende Bemerkungen - Anhang.
Michael Schwab-Trapp ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fach Soziologie der Universität-GH Siegen.

Date de parution :

Ouvrage de 246 p.

Sous réserve de disponibilité chez l'éditeur.

Prix indicatif 49,25 €

Ajouter au panier

Thème de Konflikt, Kultur und Interpretation :

En continuant à naviguer, vous autorisez Lavoisier à déposer des cookies à des fins de mesure d'audience. Pour en savoir plus et paramétrer les cookies, rendez-vous sur la page Confidentialité & Sécurité.
FERMER