Lavoisier S.A.S.
14 rue de Provigny
94236 Cachan cedex
FRANCE

Heures d'ouverture 08h30-12h30/13h30-17h30
Tél.: +33 (0)1 47 40 67 00
Fax: +33 (0)1 47 40 67 02


Url canonique : www.lavoisier.fr/livre/autre/der-nobelpreistrager-theodor-kocher-1841-1917/trohler/descriptif_3187119
Url courte ou permalien : www.lavoisier.fr/livre/notice.asp?ouvrage=3187119

Der Nobelpreisträger Theodor Kocher 1841-1917, Softcover reprint of the original 1st ed. 1984 Auf dem Weg zur physiologischen Chirurgie

Langue : Allemand

Auteur :

Couverture de l’ouvrage Der Nobelpreisträger Theodor Kocher 1841-1917
Wem es - wie mir - zufallt, am Ende seiner eigenen chirurgischen Lauf­ bahn an einigen beschaulichen Sommertagen so tief in das Auf und Nieder eines GroBen seines Faches Einblick zu gewinnen, der ist dem ungemein anregenden Verfasser fur das Privileg dieses Vorwortes dank­ bar. Vieles las ich -toute 1?roportion gardee -mit seltsamer Betroffenheit in Erinnerung an eigene (fruhere!) Voreingenommenheiten und an Mo­ mente ungeduldigen Vorwartsstrebens! 1st Kocher seinem wissenschaftlichen Biographen Trohler im Verlaufe der Quellenforschung zum Stein des AnstoBes geworden? So viel Sen­ dungsbewuBtsein und «securite dans l'erreuf» durften fur den Medizin­ historiker, der selber in der strengen wissenschaftlichen Tradition vor­ si~htigen statistischen Denkens aufgewachsen ist, schwer einzuordnen sem. Das Faszinierende an der Darstellung Trohlers ist die Kunst, Kocher in seine Zeit hineinzustellen, bewundert, gefordert und kritisiert durch seine Lehrer Langenbeck, Spencer Wells und Billroth, seinen Zeitgenossen Hal­ sted, dem temporaren Schuler Cushing, sowie seinem internistischen Kri­ tiker Sahli in Bern. Die Bilanz dieses Lebens, auch ohne die Verklarung durch den Nobel­ preis, ist durch viele Kapitel hindurch positiv. Nicht zufallig ist die Dar­ stellung der Schilddrusenforschung mit ihren Irrgangen und ihrer schlieB­ lichen Korrektur bei aller Objektivitat romanhaft packend. Die Ruckschau auf Kochers langen Weg zur physiologischen Chirurgie laBt neben vielen Einzelheiten seiner Forschung seine Personlichkeit nie vergessen. Er erscheint in der Gegenuberstellung zu Billroth als der syste­ matischere Tatmensch, erreicht aber nicht die warme menschliche Ur­ sprunglichkeit und die musische Begabung Billroths. Kor~er haftet im Gegensatz dazu ein gewisser Hauch von Kalte und pietistischer Enge an.
Entscheide fallen.- Auf der Suche nach akademischer Anerkennung.- Ätiopathologische Forschung und physiologische Chirurgie.- Pathophysiologische Forschung und neurochirurgische Anwendung.- Klinisch-pathologische Forschung: Die Dermatome.- Statistisch-evaluative Forschung: Die Quantifizierung des Erfolgs.- Der Wert der Operation im Heilplan des Arztes.- Die Rätsel der Schilddrüse: Kocher als Eklektiker.- Der Forscher.- Bilanz.- Vermächtnis.

Date de parution :

Sous réserve de disponibilité chez l'éditeur.

Prix indicatif 49,29 €

Ajouter au panier

Date de parution :

Ouvrage de 240 p.

17x24.4 cm

Disponible chez l'éditeur (délai d'approvisionnement : 14 jours).

Prix indicatif 60,83 €

Ajouter au panier
En continuant à naviguer, vous autorisez Lavoisier à déposer des cookies à des fins de mesure d'audience. Pour en savoir plus et paramétrer les cookies, rendez-vous sur la page Confidentialité & Sécurité.
FERMER