Lavoisier S.A.S.
14 rue de Provigny
94236 Cachan cedex
FRANCE

Heures d'ouverture 08h30-12h30/13h30-17h30
Tél.: +33 (0)1 47 40 67 00
Fax: +33 (0)1 47 40 67 02


Url canonique : www.lavoisier.fr/livre/autre/chlorierte-kohlenwasserstoffe-im-grundwasser/descriptif_3890013
Url courte ou permalien : www.lavoisier.fr/livre/notice.asp?ouvrage=3890013

Chlorierte Kohlenwasserstoffe im Grundwasser, 2015 Untersuchungsmethoden, Modelle und ein Managementplan für Stuttgart

Langue : Allemand

Coordonnateurs : Kirchholtes Hermann Josef, Ufrecht Wolfgang

Couverture de l’ouvrage Chlorierte Kohlenwasserstoffe im Grundwasser

Das Buch stellt die Modelle und Ansätze vor, die helfen, die räumlichen Funktionalitäten, den Transport, die Speicherung und Abbauraten der Schadstoffe zu erfassen sowie die Wirkung von Sanierungsmaßnahmen zu prognostizieren. Es erläutert die Vorgehensweise zur Ausstellung und Anwendung eines kommunalen Grundwassermanagementplans.

Die 1983 begonnenen Sanierungsmaßnahmen haben in der Stuttgarter Innenstadt zu einem Austrag von rund 25.000 Kilogramm leichtflüchtiger chlorierter Kohlenwasserstoffe (LCKW) geführt. Dennoch stagnieren seit 1988 die in den Stuttgarter Heil- und Mineralquellen auftretenden Gehalte an LCKW. Dies zeigt, dass es trotz umfangreicher standortbezogener Maßnahmen nicht gelang, den Schadstofftransport in Richtung auf die Heil- und Mineralquellen vollständig zu unterbinden. Aufgabe war es daher, das Verhalten der Schadstoffe ausgehend von den Standorten, die als Schwerpunkte des LCKW-Eintrags identifiziert worden waren, zu klären. Dabei war die Ausbreitung horizontal wie auch vertikal zwischen den komplex gegliederten grundwasserleitenden Schichten des Keupers bis hin zum mineralwasserführenden Oberen Muschelkalk zu untersuchen.

​Geologischer Überblick.- Zur Altlastensituation im Projektraum.- Altlastenerkundung: Kriterien standortbezogener Altlastenbearbeitung, stufenweises Vorgehen, Bearbeitungsstandards, Verdachtsflächen.- LCKW-Anwender, LCKW-Händler, Gefährdungspotential, Stoffchargen.- Stoffverlagerungsmuster.- Typische zeitliche LCKW-Konzentrationsverläufe.- Untersuchungsprogramme, Untersuchungsmethoden, Werkzeuge.- LCKW-Isotopie.- Thermoflow.- Mikrobiologie.- Tracertests.- Chlorisotopie.- Stickstoffisotopie.- Hochauflösende Druckmessungen.- Dualer Isotopenansatz (Chlor- und Kohlenstoffisotopie).- Konzeptionelle Modellstudien.- Hydrogeologisches Modell.- Vertikale Interaktionen am Beispiel Sulfat, Chlorid.- Stoffmodell.-  Parameter: Nitrat, Sauerstoff, Methan, Stickstoffisotopie.- Numerische Modellierung.- LCKW-Transport: Konzept, Abbau, Potential Mikrobiologie, Einträge.- Typische Stoffverteilungen bzw. Entwicklungen und deren Interpretation.- Managementplan.- Aussageschärfe hinsichtlich Skalen.

<

Dipl.-Ing. Hermann Josef Kirchholtes leitet das Sachgebiet Kommunale Altlasten beim Amt für Umweltschutz der Landeshautpstadt Stuttgart, betreut internationale Projekte im integralen Altlasten- und Flächenmanagement und lehrt an der Hochschule Biberach zu den Themen Flächenrecycling und Altlastensanierung.

Prof. Dr. Wolfgang Ufrecht leitet das Sachgebiet Geologie und Kommunaler Heilquellenschutz im Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart und befasst sich mit der Hydrogeologie des Stuttgarter Mineralwassersystems. Seit 1997 lehrt er am Institut für Geowissenschaften der Universität Tübingen.

Bietet einen Überblick zu den einschlägigen Untersuchungsmethoden

Bespricht aktuelle hydrogeologische, stoffliche und numerische Modelle

Zeigt ein Managementbeispiel für Großstädte auf

En continuant à naviguer, vous autorisez Lavoisier à déposer des cookies à des fins de mesure d'audience. Pour en savoir plus et paramétrer les cookies, rendez-vous sur la page Confidentialité & Sécurité.
FERMER